der-mann_der-vom-himmel-fiel_theater-rigiblick-2016sabina-deutsch-daniel-rohrHier wiederum ein toller Abend im Theater Rigiblick. Es war für mich etwas anspruchsvoll, zumal die Musik vom Film „Der Mann, der vom Himmel fiel“ kam und nicht – wie von mir erwartet – die melodiösen schönen Songs von David Bowie. Diesmal ist es nicht ein Tribut, wo man die Lebensgeschichte von David Bowie erfährt, sondern seine Musik wird mit der Geschichte von Walter Travis verwoben. Was mir auch gefiel waren die „alternden“ Augen von David Bowie auf der halbrunden Leinwand. Sehr schön. Auch die Musiker und die Sänger/in waren einmal mehr toll, vor allem George Vaine – der übrigens an vielen Abenden zu bewundern ist. Ich weiss nicht, wie Dani Rohr das alles immer unter einen Hut bringt, da: Idee und Regie einmal mehr von ihm sind – Danke Dani. 

Die Geschichte von Walter Travis: passt absolut ins Jahr 2016
Um den Wassermangel auf seinem Planeten zu beheben, landet Thomas Jerome Newton, ein Ausserirdischer, auf der Erde. Mit Hilfe bahnbrechender Patente baut der feinsinnige und hyper-intelligente Gast auf der Erde in kurzer Zeit sein Wirtschaftsimperium „World Enterprises“ auf. Doch sein Erfolg wird vom Neid der Konkurrenz begleitet, und seine wahre Identität und damit sein ganzes Vorhaben droht dadurch aufgedeckt zu werden…

David Bowie spielte in der Verfilmung dieser Geschichte die Figur des Thomas Jerome Newton.